Werbung

Tag Archives: Schularzt

Schularzt soll Schüler missbraucht haben

Ehemalige Schüler des Landerziehungsheims Birklehof haben einem seit 30 Jahren ein- bis zweimal pro Woche in dem Internat eine Sprechstunde abhaltenden Arzt vorgeworfen, sich seit längerer Zeit an Jungen und Mädchen vergriffen zu haben. Der Arzt bestreitet die Vorwürfe, sie seien ihm ein Rätsel.

Ein ehemaliger Schüler berichtet gegenüber der Frankfurter Rundschau, noch 1996 sei darüber in der Schülervertretung gesprochen worden, wer davon wusste, habe “versucht, Arztbesuche zu vermeiden”.

Darüber hinaus gibt es hinweise auf weitere Vorfälle an der Schule, etwa über “Fehlverhalten” eines evangelischen Geistlichen in den 50er und 60er Jahren und Schläge durch einen Englisch-Lehrer in den 70er Jahren.

Mehr zu den Mißbrauchsvorwürfen auch in unserem Themenportal Intaktiv-Online.

Über Statistiken und ungültige Beschneidungen

Im religiösen Kontext liest man immer wieder von ungültigen Beschneidungen, diese liegen zum Beispiel dann vor, wenn während eines solchen operativen Eingriffs bestimmte Riten nicht eingehalten wurden.

Das Gesundheitsamt Osnabrück zählt bei Untersuchungen vor der Einschulung nur (noch?) Beschneidungen aus medizinischen Gründen. Die so ermittelten 3% der Jungen, die bis etwa zur Einschulung beschnitten wurden, sind zwar immer noch viel zu viel, aber die “Phimose-OP” ist eindeutig – entgegen beispielweise Statistiken aus dem Saarland – nicht die häufigste OP bei Jungen bis zur Einschulung im Raum Osnabrück.

Die Art der anderen OPs – häufiger waren z. B. Leistenbruch-Operationen – lässt allerdings auch hier vermuten, dass viele vermeintlich medizinisch notwendige Beschneidungen in Wirklichkeit nur “Mitbeschneidungen” waren

Ganz im Gegensatz dazu hält es das Landesgesundheitsamt Brandenburg für realistisch, dass etwa 0,5% der Jungen “wegen Phimose operiert” werden müssen, bringt aber leider in seinem “Handbuch für den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst” so ziemlich alles durcheinander. Außerdem werden dort – aus gutem Grund – keine aktuellen Statistiken zu Beschneidungen mehr geführt. Ganz lapidar heißt es: Kein Problem mit bevölkerungsmedizinischer Relevanz, physiologisch meist vollkommen normal und selten behandlungsrelevant.

Related Blogs

    LINKS -SIEBEN-

    MED1: Fleischbeschau beim Schularzt

    EXPRESS: Umstrittenes Anti-Falten-Mittel aus Baby-Penissen sorgt für Wirbel

    MED1: Ging die Phantasie mit ihm durch oder gibts solche Ärzte wirklich?

    Related Blogs

      Juni 2017
      M D M D F S S
      « Jan    
       1234
      567891011
      12131415161718
      19202122232425
      2627282930  

      Werbung

      Surftipps

      Surftipps