Werbung

Tag Archives: Berlin

Ihre Beschneidung muss leider ausfallen

Der Niedergang eines einst so stolzen Krankenhauses wird immer offensichtlicher. Das Klinikum Steglitz im Südwesten Berlins hatte 1.200 Betten und 36 wissenschaftliche Einrichtung. Lange war es eine einzigartige und moderne Institution im Westteil der geteilten Stadt, zugleich der erste große Krankenhauskomplex Europas. Top-Modern sehen allerdings nur noch 3 Stationen aus, der Rest ist heruntergekommen.

In Zeiten knapper Kassen und nach der Fusion mit der Charité muss man knauserig sein und zahlt etwa dem Pflegepersonal monatlich 300 Euro weniger Gehalt als andere Berliner Krankenhäuser. Selbst Pförtner wurden zu Dumpinglöhnen von lediglich 5,55 Euro pro Stunde beschäftigt. Das wollen sich die Mitarbeiter jetzt nicht mehr gefallen lassen. Im “Facility Management” wird unbefristet gestreikt und selbst Notdienste sind nicht mehr gesichert. Dem Vernehmen nach bringen die dort noch arbeitenden Mitarbeiter (das Pflegepersonal hat den Streik ausgesetzt) mittlerweile sogar ihr Toilettenpapier von zu Hause mit.

Es brodelt an allen Ecken und Enden, nicht lebensnotwendige Operationen fallen aus und selbst auf den Intensivstationen klemmt es zeitweise.

Beschneidungen waren im ehemaligen Klinikum Steglitz und jetzigen Campus Benjamin Franklin in den letzten Tagen also eine Seltenheit. Im Rückblick wäre ich froh gewesen, wenn das Personal schon damals gestreikt hätte, als die Herrschaften es ohne gründliche Untersuchung und angemessene Aufklärung auf meine Vorhaut abgesehen haben. Leider hatten sie Erfolg und das Krankenhaus wird mir wohl zeitlebends schon wegen des anmaßenden Umgangs mit minderjährigen Patienten in schlechter Erinnerung bleiben. Aber jetzt sieht es fast so aus, als wäre das einst so stolze Krankenhaus bald Geschichte.

Was ist mit Berlins Polizeibeamten los?

Vor rund 2 Wochen soll ein Berliner Zivilfahnder im brandenburgischen Schönfließ einen Verdächtigen regelrecht hingerichtet haben. 8 Schüsse sollen ihn getroffen haben, bevor er auch nur die Chance hatte zu reagieren. Ein weiterer Polizist aus Berlin soll jetzt im Brandenburgischen Städtchen Bernau nach einem Sorgerechtsstreit um seine Kinder aufgelauert haben und versucht haben, die zuständige Richtern festzunehmen. Die Richterin konnte sich jedoch in Sicherheit bringen.

Gegen den ersten Polizisten besteht Haftbefehl wegen Tatschlags, der andere begab sich freiwillig in eine psychiatrische Fachklinik.

Auch sonst kann man den Eindruck haben, dass die Beamten in dieser Behörde Narrenfreiheit geniessen. Bereitschaftspolizisten haben “privat” aufgerüstet und sollen seit Jahren mit Quarzhandschuhen auf Demonstranten eingeschlagen haben.

Einer Polizeisprecherin entglitt nach Bekanntwerden der “Quarzhandschuh-Affäre” und der Einleitung entsprechender dienstrechtlicher Ermittlungen folgender vielsagender Satz:

Die Aufforderung zur privaten Beschaffung unzulässiger Einsatzmittel ist nur ein Teilaspekt.

Was die wohl sonst noch auf dem Kerbholz haben? Auch ansonsten haben Berliner Polizisten auf mich nie den Eindruck erweckt, als ob sie besonders intelligent wären. Sicher aber außerhalb Berlins so aufzuführen, das ist offenbar eine neue Qualität.

Related Blogs

    Juli 2017
    M D M D F S S
    « Jan    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  

    Werbung

    Surftipps

    Surftipps