Werbung

Category Archives: Aufklärung

Heutzutage

“Heutzutage [sei] es egal, ob man beschnitten ist”, hat ein Besucher dieser Seite ins Gästebuch geschrieben (der Beitrag wurde zwischenzeitlich wegen anderer beleidigender Äußerungen gelöscht). “Heutzutage sei Beschneidung keine große Sache mehr”, ließt man gelegentlich in Eltern- oder Medizinforen im Internet, wenn unaufgeklärte Väter, Mütter und Betroffene nachplappern, was sie irgendwo gemeint gehört zu haben.

Aber was ist “heutzutage” anders als “damals”? Die Beschneidung wird “heutzutage” ambulant durchgeführt, hört man immer wieder. Und eine Vollnarkose gibt es auch.

Ambulante Operationen sind so eine Sache. Da geht es nicht darum, dass der Eingriff besser oder einfacher ist, sondern nur darum, dass er billiger ist, die postoperative Überwachung iat nur noch mangelhaft, wenn der Patient aufgewacht ist, dann wird er nach Hause geschickt. Der Patient liegt im Aufwachraum einer Arztpraxis oder irgendwo auf einem Klinikflur, nicht aber “auf Station”, wo sich der Patient noch ein paar Stunden erholen kann und ein Fachmann noch einmal untersuchen kann, ob z. B. kein Blutverlust eingetreten ist. Ansonsten ist da nichts anders als bei einer stationären Operation. Und eine vernünftige Schmerzausschaltung hat es vor 20 Jahren auch schon gegeben. Vor 50 Jahren auch. Und vor 100 Jahren auch. Das hierzulande verwendete Operationsverfahren ist ebenfalls über 100 Jahre alt.

Dieses “heutzutage” muss also eine andere Bedeutung haben. Vielleicht war Beschneidung “damals” eine schlimme Sache? Vielleicht aber ist es auch so, dass es “heutzutage” anerkannte operative wie nichtoperative Alternativen zur Behandlung von Vorhautverengung gibt. Da muss man sich als aufgeklärter Mensch doch eigentlich gar keine Gedanken mehr über Beschneidung machen? Es sei denn man selbst hat ein Problem mit seiner Beschneidung, die “damals” durchgeführt wurde. “Wäre ich heutzutage operiert worden, dann wäre mir das nicht passiert”. Aber das ist ein Trugschluss. Dies nur mal als kleinen Denkanreiz für den Besucher, der diesen Gästebucheitnrag hinterlassen hat. Und für die Eltern, die behaupten,”heutzutage” sei das alles kein Problem mehr.

Kognitive Dissonanz

“Kognitive Dissonanz” heißt übersetzt “Missklang im Erkennen”. Das Phänomen tritt typischerweise auf, wenn neue Erkenntnisse oder Informationen der eigenen Meinung widersprechen. Unpassende und unangenehme Informationen werden dann missachtet und passende umso mehr geschätzt und hervorgehoben, um den inneren Konflikt zu beseitigen und die eigene Meinung nicht ändern zu müssen.

Es ist nicht überraschend, dass kognitive Dissonanzen häufig im Zusammenhang mit Beschneidung auftreten, einem hochgradig emotional beladenen Thema, bei dem starke Meinungen vetreten werden. NHS Borders, eine regionale Vertretung des britischen Nationalen Gesundheitsservice, hat ein eindrucksvolles Beispiel dafür abgeliefert. Im Informationstext über Beschneidung auf ihrer Webseite heißt es:

Komplikationen durch Beschneidung

Glücklicherweise sind Beschneidungskomplikationen relativ selten. Allerdings ist eine hohe Dunkelziffer bei religiösen und kulturellen Beschneidungen zu vermuten. Aus diesem Grund sind Zahlen zur Häufigkeit von Beschneidungskomplikationen vermutlich nicht zuverlässig. Mögliche Komplikationen sind unter anderem:

* Verringerung der Empfindungsfähigkeit des Penis (fast universell)
* Blutungen
* Verletzung der Harnröhre
* Amputation der Eichel (selten)
* Blutvergiftung (selten)

Beschneidungskomplikationen als “relativ selten” einzustufen, wenn die Zahlen chronisch unzuverlässig und unvollständig sind und schon eine der fünf beispielhaft aufgelisteten Komplikationen “fast universell” also “nahezu immer” auftritt, das kann nicht das Ergebnis eines objektiven, logischen Denkprozesses sein. Man will offenbar unbedingt die Aussage treffen, dass Beschneidung harm- und risikolos ist, was auch immer die faktischen Informationen belegen.

“Nichts wird so fest geglaubt wie die Dinge, die wir am wenigsten wissen.”
(Michael de Montaigne)

Related Blogs

    Zum Gynäkologen…

    Dass viele “Erfahrungsberichte” über Vorhautverengung der Phantasie entspringen, dürfte eigentlich kein Geheimnis sein. Ob dieser Fall anders liegt ist allerdings kaum zu sagen. Im Forum von Men´s Health ist jetzt nämlich ein Beitrag aufgetaucht, in dem ein wenig aufgeklärter Mann davon berichtet, wie ihm angeblich ein Frauenarzt nach einer Untersuchung erklärte, dass bei ihm alles in Ordnung sei …

    Related Blogs

      “Onania, oder die erschreckliche Sünde der Selbst-Befleckung”

      Die Tageszeitung Die Zeit hat ein Interview über die Prüderie im England des 18. Jahrhunderts veröffentlicht. Berichtet wird aber auch über unzählige Ärztevermerke in Krankenhausakten in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in denen sogar von der Todesursache Onanie die Rede ist.

      Einen Weg die Onanie zu verhindern sah man auch damals in der Beschneidung von Jungen (englisch). Wie mit der Zeit Märchen und Mythen erfunden wurde um diese Beschneidungen zu rechtfertigen lesen Sie hier (englisch).

      (via lawblog)

      Related Blogs

        “Ich bin noch Solo weil ich zu früh komme.”

        Eine Minute – dann ist der Spaß vorbei titelt die Männerzeitschrift Mens Health in einem Beitrag für das Internetportal web.de und schlägt den geplagten Männern als Lösung vor, sie sollen sich doch einfach beschneiden lassen. Von Risiken und Nebenwirkungen ist keine Rede.

        Mens Health-Ausschnitt 1

        Die Folgen einer solchen OP kennt Mens Health zwar, schildert sie allerdings nur in einem anderen Beitrag. Dort zitiert die Zeitschrift aus einer koreanischen Studie, wonach zwei Drittel der sexuell erfahrenen Männer nach der Beschneidung berichten, ihnen fiele die Selbstbefriedigung schwerer, immerhin 20% sollen angegeben haben, ihr Sexleben habe durch die Beschneidung gelitten.

        Schönen Dank an Mens Health für diese ‘kompetente’ Aufklärung!

        Related Blogs

          November 2022
          M D M D F S S
          « Jan    
           123456
          78910111213
          14151617181920
          21222324252627
          282930  

          Werbung

          Surftipps

          Surftipps

          Surftipps

          302 Found

          Found

          The document has moved here.


          Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80